Bau- und Umweltausschusssitzung am 23. Juni 2020

Nächste Woche finden gleich zwei Sitzungen statt: Am Dienstag, den 23. Juni eine öffentliche Sitzung des Bau- und Umweltausschusses, sowie am darauf folgenden Donnerstag, 25. Juni, die große Sitzung des Marktgemeinderates (darüber gibt es einen eigenen Beitrag).

Ortstermin Toilette Mehrgenerationenspielplatz (18 Uhr am Sportheim)

Am Dienstag, 23. Juni, trifft sich der Bauausschuss um 18 Uhr am Sportheim Rattelsdorf, um die Nutzbarkeit der Jugendraumtoilette für die Besucher des Mehrgenerationenspielplatzes zu beraten. Sollte sich herausstellen, dass diese nicht geeignet ist, muss nach einer Alternativlösung gesucht werden. Dies ist ein öffentlicher Termin, wer Interesse hat, kann also gerne vorbei schauen! Wir werden diesen Beitrag aber über den Ausgang und die Diskussionspunkte updaten.

++++ UPDATE ++++

Wie schon angekündigt, hat sich der Bau- und Umweltausschuss am Sportheim in Rattelsdorf getroffen. Der erste Tagesordnungspunkt war die Besichtigung der Toiletten des ehemaligen Jugendheimes im Erdgeschoss des Sportheims. Nach Besichtigung und kurzer Diskussion war die mehrheitliche Meinung, dass die Toiletten in einem guten Zustand sind und, wie eigentlich schon letztes Jahr vom Marktgemeinderat beschlossen, mit geringem Aufwand erneuert werden. Somit sollten die Toiletten in den nächsten 14 Tagen den Besuchern des Mehrgenerationenspielplatzes zur Verfügung stehen.

Sanierung Laufbahn Schulsportgelände Rattelsdorf

Ein zusätzlicher Tagesordnungspunkt ergab sich erst am Tag der Sitzung: Probleme bei der Erneuerung der Laufbahn der Schulsportanlage. Aktueller Stand ist, dass die Bahn abgefräst wurde und dabei zum Vorschein kam, dass aufgrund zu großer Unebenheiten das Granulat nicht aufgetragen werden kann. Deshalb sind alle Maßnahmen vorerst gestoppt. Die Verwaltung beauftragt nun einen Experten, der den Sachstand beurteilt, um das weitere Vorgehen diskutieren zu können. Hier gehen die Möglichkeiten von es ist genügend Belag vorhanden, um die Unebenheiten abzufräsen, über vollständiger Abriss und neu Anlegen, bis kompletter Abriss der Bahn und Bepflanzung mit Gras. Parallel dazu wird nun ermittelt, ob weitere Fördergelder für eine Komplettsanierung des Schulsportgeländes beantragt werden können. In jedem Fall werden Mehrkosten entstehen, dennoch möchten wir gerne an der Laufbahn festhalten. Weitere Informationen folgen!

Danach begab sich der Ausschuss in die Abtenberghalle, um die weiteren Themen zu bearbeiten. Hier handelte es sich hauptsächlich um Bauanträge, sowie Bebauungspläne von Nachbargemeinden.