Wir stellen uns zur Wahl

Unsere Kandidaten zur Marktgemeinderatswahl 2020

Die neu gegründete Wählergemeinschaft Rattelsdorfer Zukunft (RatZ) traf sich am 09.12.2019 zu ihrer ersten Aufstellungsversammlung. Ziel der sechszehn Kandidaten für die kommende Gemeinderatswahl ist es jetzt und in den kommenden Jahren frische Ideen in das Gemeindeleben einzubringen.

Als neue, junge Gruppierung haben wir sicherlich nicht die Routine im Umgang mit den Formalitäten der Ämter und Behörden, wie die bestehenden Parteien. Im Gegenteil: Die Rattelsdorfer Zukunft kann unvoreingenommen und mit einer anderen Perspektive die Diskussionen im Gemeinderat befeuern. Mit Ingenieuren und Informatikern, die den kommenden digitalen Wandel fachlich beurteilen und für die Gemeinde voranbringen können. Mit Betriebswirtschaftlern und Kaufleuten, die die wichtigen Haushaltsentscheidungen der Gemeinde einschätzen und konstruktiv hinterfragen können. Und letztlich auch mit Müttern und Vätern, denen das Thema Familienpolitik ganz persönlich am Herzen liegt.

Nachhaltige Politik bedeutet die Gemeinde jetzt und in Zukunft attraktiv für Familien und Gewerbe zu gestalten. Eine stabile lokale aber auch mobile Internetanbindung mit einer zukunftssicheren Bandbreite muss jedem Mitbürger zu Verfügung stehen – in allen Gemeindeteilen. „Gerade junge Familien sind zum Beispiel auf die Flexibilität, die Homeoffice-Tätigkeiten ermöglichen, angewiesen.“, resümiert Marc Pechmann.

Einige Herausforderungen der Gemeinde werden im Wahlkampf von vielen Seiten angesprochen werden. Sei es die eingeschränkte Anbindung an den ÖPNV im gesamten Gemeindegebiet, oder eine verstärkte Sensibilisierung zum Thema Umweltschutz. Wenn die anderen Parteien hier unserer Meinung nach sinnvolle Vorschläge bringen, unterstützen wir diese selbstverständlich und bringen unsere Ideen und Verbesserungsvorschläge mit ein. Man darf sich nicht blind hinter Parteigrenzen verstecken und die Augen verschließen, nur „weil es die anderen machen wollen“, konkretisiert Martin Hoffmann einen Aspekt der Unabhängigkeit der RatZ. Gerade auf kommunaler Ebene ist es wichtig die konkreten Probleme der Bürger zu lösen statt sich unnötig lange mit parteipolitischem Taktieren aufzuhalten.

Zur Zukunft gehört es auch Traditionen zu stärken und Brauchtümer zu fördern. Das Ehrenamt ist ein Kernpunkt des kulturellen Lebens einer Gemeinde, weshalb es unterstützt, gefördert und auch gefordert werden muss. Vom Musik- und Sportverein, verschiedenen Stammtischen, dem Ortskulturring, bis hin zu Elternbeiräten und der Nachbarschaftshilfe sind die Mitglieder der RatZ seit Jahren engagiert.

Vereinsleben macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch das Sozialverhalten, sowie ein friedliches Miteinander. Das wollen Joachim ‘Appin’ Lunz und Katrin Lange nicht nur unterstützen, sondern auch vorleben.

Die Liste der 16 Kandidaten wurde einstimmig von allen Anwesenden bestätigt. Da die Rattelsdorfer Zukunft sich zum ersten Mal zur Wahl stellt, benötigen wir in den nächsten Wochen aber noch zusätzliche Unterstützungsunterschriften.

Wenn sie uns eine Chance für die kommende Wahl geben wollen, tragen Sie sich bitte in die Unterschriftenliste ein die in der Gemeinde ausliegt. Einzige Voraussetzung ist, dass Sie für die Gemeinderatswahl auch wahlberechtigt sind.

Die RatZ-Kandidaten für den Marktgemeinderat. Auf dem Bild fehlen: Marc Pechmann, Andreas Jüngling, Martin Hammer-Zobernig.
1 Martin Hoffmann
2 Joachim Lunz
3 Marc Pechmann
4 Katrin Lange
5 Andrea Müller
6 Markus Pfaffenberger
7 Manuel Bischof
8 Stefan Pechmann
9 Rainer Salb
10 Florian Bischof
11 Georg Hoffmann
12 Johannes Schmittwolf  
13 Mareike Leimbach
14 Andreas Jüngling
15 Martin Hammer-Zobernig
16 Sabine Senger