Ukrainehilfe

Der Markt Rattelsdorf nimmt aktiv an der Flüchtlingshilfe teil.
Lasst uns zusammenhalten und mithelfen!

Wir veröffentlichen hier die aktuellen Aufrufe der Gemeindeverwaltung. Leitet die Informationen bitte weiter, um möglichst viele Mitbürger zu erreichen.

Ukraine-Hilfe – Info-Veranstaltung für ehrenamtliche Helfer*innen für die Essensausgabe

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in absehbarer Zeit wird unsere Flüchtlingsunterkunft in der Abtenberghalle betrieben. Für die Essensausgabe werden 3 x täglich jeweils 4 Helfer/innen benötigt.

Wir möchten alle ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürger am kommenden Mittwoch (30.03.2022) um 19.00 Uhr zu einer kurzen Info-Veranstaltung bzgl. des organisatorischen Ablaufs in der Abtenberghalle einladen.

Ukraine-Hilfe – ehrenamtliche Dolmetscher*innen gesucht

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

so bald unsere Abtenberghalle mit ukrainischen Kriegsflüchtlingen belegt wird, benötigen wir täglich ehrenamtliche Dolmetscher/innen (ukrainische oder russische Übersetzung) in der Zeit von 9.00 bis 20.00 Uhr.

Bei Interesse melden Sie sich bitte telefonisch unter 09547-922233 oder per Mail unter ukrainehilfe@markt-rattelsdorf.de

Ich bedanke mich schon jetzt für die große Solidarität mit den Flüchtlingen, die Aufnahme von Flüchtenden und jede Hilfe. Von Sachspenden bitten wir vorerst Abstand zu nehmen. Wir werden Sie über unsere Homepage www.rattelsdorf.de über benötigte Hilfeleistungen informieren.

Kellner, 1. Bgm

Weitere Infos

Die Vorbereitungen sind nahezu abgeschlossen, bereits morgen (Mittwoch, 30.03.2022) um 19:00 Uhr sind alle Helferinnen und Helfer zu einer Informationsveranstaltung in der Abtenberghalle eingeladen.Dabei möchten wir u.a. das Thema „Essensausgabe“ näher erörtern.

Wir sind froh, dass sich zu dieser Veranstaltung das BRK sowie der Stegauracher Bürgermeister angemeldet haben. Die Gemeinde Stegaurach betreibt bereits seit einiger Zeit eine Notunterkunft

Wie schon berichtet, benötigt der Markt Rattelsdorf viele freiwillige Helfer, um diese Aufgabe bewältigen zu können. Allein bei der Essensausgabe werden 12 Helfer/innen pro Tag benötigt. Die Einsatzzeiten während der Essensausgabe sind morgens von 07:30 Uhr bis 09:00 Uhr, mittags von 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr und abends von 17:30 bis 20:00 Uhr. Pro Schicht werden 4 Helfer/innen benötigt.

Um diese Aufgabe überhaupt meistern zu können ist es wichtig, so strukturiert wie möglich vorzugehen.

Deswegen haben wir uns entschieden, eine WhatsApp-Gruppe zu erstellen. Der Link für die WhatsApp-Gruppe „Helfer Notunterkunft“ lautet: https://chat.whatsapp.com/EiOFalbnvOfKdlmj5aXidE

Alle wichtigen Informationen werden über diese WhatsApp-Gruppe verteilt. Nachrichten senden können nur die Gruppenadmins. Dadurch soll erreicht werden, dass die Anzahl der Beiträge in der Gruppe möglichst auf das Wesentliche konzentriert werden.

Über diese Gruppe wollen wir auch die Helferliste für die Essensausgabe organisieren. Die Buchung der jeweiligen Schicht (morgens, mittags, abends) erfolgt über das Programm „Xoyondo“.In der „Gruppeninfo“ dieser WhatsApp-Gruppe ist der Link aufgeführt. Der Link für die Essensausteilung vom 31.03.-17.04.2022 selbst lautet: https://xoyondo.com/dp/EWGIUqk41iBXp1x

Über dieses Buchungsprogramm (siehe beiliegende GIF-Datei) kann man den gewünschten Termin buchen. Bitte bei der Buchung den vollständigen Namen (Vor- und Nachname) eingeben. Damit der jeweilige Helfer/in eindeutig erkennbar ist.Im Programm selbst kann man nur freie Termine anklicken. Sollten beispielsweise am Dienstag, 05.04.2022 sich bereits vier Personen bei der Mittagsschicht eingetragen haben, so ist eine weitere Buchung nicht mehr möglich. Das Programm selbst wird bei der Infoveranstaltung am 30.03.2022 in der Abtenberghalle nochmal kurz vorgestellt.

Die Helferliste ist momentan für den Zeitraum 31.03. – 17.04.2022 ausgelegt. Da wir nicht wissen, zu welchem Zeitpunkt die Flüchtlinge in der Notunterkunft eintreffen werden, gehen wir momentan von dem Szenario aus, dass bereits am Donnerstag, 31.03.2022 der Ernstfall eintritt und Helfer/innen benötigt werden. Wir werden über die WhatsApp-Gruppe die Ankunft und auch die Abreise der Flüchtlinge kommunizieren. So erfahren die Helferinnen und Helfer aus erster Hand, wann Ihr Dienst in der Halle beginnt. Sollten sich während der gebuchten Zeiten keine Flüchtlinge in der Halle befinden, verfällt der Arbeitsdienst. Für den Zeitraum ab dem 18.04.2022 werden wir neue Helferlisten online stellen.

Es ist auch möglich, dass spontan weitere Helfer/innen benötigt werden für verschiedenste Tätigkeiten (z.B. Fahrdienste). Auch diesen Bedarf werden wir über die WhatsApp-Gruppe teilen.

Sollten Helfer/innen kurzfristig ausfallen, dann wäre es schön, wenn sich diese selbst um Ersatz kümmern könnten. Diese Vorgehensweise würde die Arbeit in der Gemeindeverwaltung um einiges entlasten.Wir in der Verwaltung müssen uns um viele weitere „Baustellen“ bezüglich Notunterkunft kümmern und das mit dezimierter Mannschaft. Im laufenden Betrieb werden tagsüber immer Ansprechpartner (1. – 3. Bürgermeister, Gemeindebedienstete) vor Ort in der Halle präsent sein.

Zum Thema Sachspenden:

Aktuell nehmen wir keine Sachspenden entgegen. Erst wenn die Flüchtlinge vor Ort sind, werden wir den Bedarf ermitteln und unverzüglich in die WhaltsApp-Gruppe schreiben. Dabei wird auch die genaue Anzahl der benötigen Sachmittel benannt.Sobald wir Rückmeldung erhalten, dass die benötigten Spenden vorliegen, erfolgt eine Nachricht in die Whats-App-Gruppe, damit wir beispielsweise keine gewünschten 3 Kinderwägen, sondern 10 Kinderwägen in der Halle unterbringen müssen.Die Räumlichkeiten der Abtenberghalle sind komplett verplant. Wir haben keine Möglichkeiten, eine größere Anzahl von Sachspenden zwischenzulagern.

Natürlich werden wir diese Hinweise (incl. Buchungsmodul) auch auf unserer Homepage www.markt-rattelsdorf.de veröffentlichen sowie auf weiteren Kanälen. Auf der Homepage selbst sollten diese Informationen ab Mittwoch, 30.03.2022 online sein.

Bedanken möchte ich mich auf diesem Wege bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern und den Feuerwehren, welche beim spontanen Aufbau der Notunterkunft mitgewirkt haben. Bedanken möchte ich mich auch bei meinen Kolleginnen und Kollegen von der Verwaltung und vom Bauhof sowie der Fa. thefi.com für die schnelle und tatkräftige Unterstützung. Für die kurzfristige Benachrichtigung möchte ich mich entschuldigen.

Die Vorbereitungen für diesen Kraftakt laufen erst seit wenigen Tagen und die Halle selbst wird auch erst morgen betriebsbereit sein.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Koch

Verwaltungsfachwirt – Kämmerei